Kurz-Vita  
     
 

Karin Kunde studierte nach dem Abitur Gesang an der Hochschule der Künste in Berlin bei Frau Prof. Hartmann-Dressler. Ihre Ausbildung ergänzte sie durch Meisterkurse mit Elisabeth Schwarzkopf, Aribert Reimann, Jean Cox, Anna Reynolds und Norman Shetler.

Sie war Preisträgerin mehrerer Gesangwettbewerbe (u.a. des VDMK in Berlin) und gab ihr Operndebut an der Berliner Kammeroper mit Brittens „ The turn of the screw“.

Darauf folgten Engagements in Berlin (Deutsche Oper), Bremen, Münster, Stralsund, Oldenburg , Greifswald u.a. Sie sang als jugendlich- dramatischer Sopran Partien wie Amelia (Maskenball), Senta (Holländer), Eva (Meistersinger), Hexe und Mutter (Hänsel und Gretel), Jeanne (Verlobung in San Domingo) oder Margarethe (Faust).

Karin Kunde singt jetzt Konzerte, Liederabende und Oratorien, die sie ins In- und Ausland führen. So z.B. nach England, wo sie in der Assembly Hall / Tunbridge Wells in einer begeistert aufgenommenen Aufführung der „Theodora“ von Händel den Didymus sang.

Weitere Stationen ihrer internationalen Konzerttätigkeit sind Japan, Tschechien, Frankreich, Belgien und Italien. Ihre Arbeit führte sie mit Dirigenten wie Carl Gorvin, Uwe Gronostay, Hans- Joachim Marx oder Caspar Richter zusammen.

Die Berliner Philharmonie, die Stuttgarter Liederhalle, die Hamburger Musikhalle gehören ebenso zu ihren Aufführungsorten wie die Hamburger Hauptkirchen, die Dome zu Lübeck, Meldorf, Bardowick oder Schleswig.

Ihr Repertoire umfaßt mehrere hundert Lieder und reicht von Bach`schen Passionen über Verdi`s Requiem bis hin zu neuer Musik.